Perspektive MICE (Berlin)

Endlich war es wieder soweit: Mit vielen anderen Eventprofis zusammenkommen – einer Veranstaltung beiwohnen. Selten war die Vorfreude auf eine Veranstaltung so groß wie dieses Mal. Das Pilotprojekt “Perspektive MICE Berlin” wurde  von visitBerlin gemeinsam mit der Senatsverwaltung Kultur und Europa, sowie Wirtschaft, Energie und Betriebe ins Leben gerufen. Das Projekt soll zeigen, wie Veranstaltungen mit dem passenden Hygienekonzept trotz einer Pandemie stattfinden können.

Hierzu gibt es neben dem Testlauf in der MICE Branche auch Versuche im Bereich Kultur und Sport, die zum Teil die Bretter, die die Welt bedeuten schon betreten haben und zum Teil noch in den Startlöchern stehen.

The (negative) test is the limit

Nach der recht unkomplizierten Anmeldung bekamen alle Teilnehmer im Vorfeld per Mail einen QR-Code zugeschickt, mit dem der kontaktlose Check In Prozess reibungslos durchlaufen werden konnte. Doch bevor der Gast diesen Bereich auch nur zu Gesicht bekam, hieß es: „Bist Du negativ?“

Den Beweis konnte man im Vorfeld mit einem Test in einem der einschlägigen Testzentren nachweisen, oder direkt vor Ort mit einem Schnelltest, der das Ergebnis in 20 Minuten aus spuckte.

Dazu hieß es nur kurz im Warteraum an großen Tischen verweilen. Hier eine kleine Anmerkung für die Zukunft: Einen besseren Ort zum Netzwerken gibt es nicht, also ein kleines Kennenlernformat einfügen und man hat die Zeit gleich sinnvoll genutzt.

War diese Hürde genommen, stand der Teilnahme nichts mehr im Weg.

MICE 2 MEET you

Bevor es in den Konferenzraum ging, gab es noch die Möglichkeit sich schnell einen Latte Macchiato zu ziehen, oder doch lieber mit einem Wasser in der Hand ein wenig zu netzwerken.

Im Saal angekommen ging es, nach dem man einen der mit Getränken bestückten Tische eingenommen hatte, auch direkt los.

Burkhard Kieker, CEO von visitBerlin begrüßte die Gäste und machte der versammelten Eventkompetenz im Saal und Stream Mut, dass schon

bald wieder mit mehr Präsenz-Anteilen zu rechnen ist. Seinen Worten folgte auch Staatssektretär Christian Riekerts, der außerdem einen kleinen Einblick in die Arbeit des Senats gab und unter

anderem bekannt gab, dass Berlin in Zukunft mit der LUCA App die Kontaktverfolgung aufnimmt.

Nachdem die einleitenden Worte über den Äther gelaufen sind, starteten zwei Panelrunden zu den Themen „#Perspektive MICE – sichere Veranstaltungen in pandemischen Zeiten?!“ und „Restart der Berliner Veranstaltungswirtschaft”.

In der ersten der beiden Diskussionsrunden brachten es Marc Mundstock, Veranstaltungsdirektor des AXICA Kongress – und Tagungszentrum und Ute Jacobs, Geschäftsführende Direktorin des Estrel Berlin auf den Punkt. Mit dem Appell: „Wir brauchen eine Perspektive und dafür benötigen wir verlässliche Rahmenbedingungen und vor allem Zahlen mit denen wir arbeiten können” ernteten beide tosenden Applaus.

Mit Panel Nummer zwei zeigte visitBerlin, was uns im Jahr 2021 seitens des Convention Büros erwartet. Fördertöpfe für mittelgroße Veranstaltungen, dezentrale Kongresszentren und das BESTIVAL. Wir sind gespannt, was hier auf uns zukommt und @visitBerlin, wenn Ihr Unterstützung für das BESTIVAL braucht, unsere Türen stehen Euch offen!

Time to say goodbay

Frohen Mutes und dem Gefühl, dass es in die richtige Richtung geht und dass dieses Pilotprojekt der erste Schritt in wiederkehrende Veranstaltungen ist, ging das Event mit einem lachenden, gerade wieder auf einer Präsenzveranstaltungen gewesen zu sein, live und in Farbe und nicht hinter einem Bildschirm und einem weinenden Auge, in dem Wissen, dass es noch ein wenig dauert, bis es wirklich wieder live / hybrid Events geben wird, zu Ende. 

Wir sagen: es war der wichtige erste Schritt. Doch jetzt geht die Arbeit erst richtig los, damit wir alle wieder das machen können, woran wir so viel Spaß haben. Mit und für Menschen unvergessliche Momente zu zaubern.

Patrick Bergmann – Redaktion MEET GERMANY

Kategorie: Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Vorheriger Beitrag
Lean Coffee zum digitalen MEETUP
Nächster Beitrag
ecoABC – U
Menü