ecoABC – I

I // Inklusion und Barrierefreiheit

Tagungen, Kongresse und Events sind Plattformen für den Austausch von Erfahrungen und Ideen. Deshalb sollten Kongresse, Tagungen, Seminare und Messen allen Menschen offenstehen  – das  klingt erst einmal selbstverständlich. In der Praxis können jedoch Menschen mit einer Beeinträchtigung oft wegen fehlender Barrierefreiheit nicht oder nur mit großen Schwierigkeiten an einer angebotenen Veranstaltung teilnehmen.

Inklusion trägt auch zur Nachhaltigkeit bei. Denn Nachhaltigkeit umfasst neben dem Umwelt- und Ressourcenschutz, der wirtschaftlichen Effizienz, den gerechten Arbeits- und Lebensbedingungen und der kulturellen Entwicklung auch die gleichberechtigte Teilnahme aller. Hierbei geht es um zeitgemäße, offene und menschenfreundlich wirkende Angebote! Inklusion beginnt im Kopf, ist eine Querschnittsaufgabe und steht für Ideen, Vielfalt und kreative Lösungen, an denen viele beteiligt sind.

Willkommensgefühl vermitteln

Es nutzt wenig, wenn mit viel Aufwand die Veranstaltung möglichst barrierefrei organisiert wird, aber niemand davon erfährt oder nur wenige Teilnehmer*innen die angebotenen Möglichkeiten nutzen. Viele Menschen mit Beeinträchtigungen sind nicht sicher, ob sie bei einer Veranstaltung „erwünscht“ sind und sich aktiv beteiligen können oder ob sie wegen ihrer Beeinträchtigung ausgeschlossen sind. Um Menschen mit Beeinträchtigung ein echtes Willkommensgefühl zu vermitteln und die Teilhabe an Kongressen und Tagungen zu erleichtern, bedarf es der richtigen Information. Ein wesentlicher Faktor hierbei ist, dass in den Kommunikations- und Einladungsunterlagen auf den Umfang der barrierefreien Angebote im Rahmen der Veranstaltung hingewiesen wird, und als wichtiges Signal die konkreten Bedürfnisse auf dem Anmelde- bogen abgefragt werden.

In Zusammenarbeit mit dem German Convention Bureau e.V. (GCB) hat Autor Jürgen May eine Informationsbroschüre in Form eines White Paper erstellt. Der „Inklusionskompass“ bietet Veranstaltern und Tagungsplanern, aber auch Anbietern von Veranstaltungsorten und Hotels eine erste Orientierung für die Planung und Umsetzung möglichst barrierefreier Veranstaltungen.

 

Hier geht’s zum Download: ttps://www.gcb.de/no_cache/de/download-anfordern.html?sdHash=076e6e8be545d83c600315ff8575636546f40a10

Kategorie: ecoABC, Partner News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Vorheriger Beitrag
Champions aus Sport und Medien für Deine Networking-Projekte
Nächster Beitrag
Dresden Marketing GmbH und MEET GERMANY machen gemeinsam fit für den Wandel
Menü