BeSi – Berliner Sicherheitsgespräche

Berliner Sicherheitsgespräche in der AXICA

Das monatliche Expertentreffen zu News und Trends aus der Veranstaltungsbranche im Plenum der AXICA am Pariser Platz.

Bei den Berliner Sicherheitsgesprächen, kurz BeSi‘s, werden neben sicherheitstechnischen Themen auch Eventtrends, Rechtsproblematiken oder Gesellschaftsfragen wie zur Sustainability oder sonstige die Kultur- und Veranstaltungsbranche betreffende Themen vorgestellt und debattiert.

Adressiert werden vor allem Entscheider und Verantwortliche aus der Branche in der Hauptstadt und im Brandenburger Umland. So kommen bei den BeSi’s neben Geschäftsführern auch weitere Wirtschaftsvertreter, Personal aus dem diplomatischen Dienst [LS1] [PB2] oder Politiker in der AXICA, einen Steinwurf vom Brandenburger Tor, zusammen. Das AXICA Tagungs- und Kongresszentrum ist hierbei nicht nur Ort der Zusammenkunft, sondern vor allem Gastgeber und Unterstützer des Branchentreffs und des Ausrichters, dem Deutschen Expertenrat Besuchersicherheit e.V. (DEB).

Dieser hat sich auf die Fahne geschrieben, die Veranstaltungs- und Besuchersicherheit im weitesten Sinne in Deutschland zu fördern und voranzubringen. So unterstützt der DEB beispielsweise nicht nur Anwender in der Praxis und Studierende in der Forschung, sondern initiiert ebenso den Austausch zu den eingangs erwähnten Themen.

Olaf Jastrob, 1. Vorsitzender des Expertenrates, ist es wichtig, nicht nur streng nach Versammlungsstättenverordnungen und Vergleichbarem definierte Bereiche in den Fokus zu nehmen, sondern alle Orte und Anlässe, zu denen viele Menschen zusammenkommen. Dies können ebenso Shopping Malls, Universitäten, Spaßbäder oder auch Demonstrationen sein. Gleichermaßen weit werden die Themen der Berliner Sicherheitsgespräche gefasst.

„Letztlich tangieren alle Themen auch immer die Sicherheit, wenn es um die Umsetzung geht,“ so Jastrob. So wurden beispielsweise anfangs bei den Branchentreffs Fragen zu Hygienemaßnahmen in der Pandemie erörtert oder die Frage, was hinsichtlich Brandsicherheitswachen und dem Brandschutz allgemein in Versammlungsstätten zu beachten ist, in den Mittelpunkt gestellt. Zuletzt wurde aber auch allgemein über den Status quo der Berliner Veranstaltungswirtschaft diskutiert.

Wichtig ist den Ausrichtern des Expertenrates Besuchersicherheit hierbei immer, dass die Gäste vom Erfahrungsaustausch und vor allem dem Netzwerken profitieren als auch praxisorientierte Handlungsempfehlungen für ihr Wirken mitnehmen können. Dies wird gewiss auch bei den anstehenden Themen der Fall sein, wenn die Planung und der Einsatz von Ordnungs- und Sicherheitsdiensten behandelt wird, der Frage nach strafrechtlichen Belangen im Kontext des Eventmanagements oder möglicher Konstellationen im Arbeitsschutz nachgegangen wird.

Seit zwei Jahren findet im AXICA am Brandenburger Tor die Reihe „BeSi – Berliner Sicherheitsgespräche“ des Deutschen Expertenrates Besuchersicherheit (DEB) erfolgreich statt. Olaf Jastrob, 1. Vorsitzender und Host, empfängt hier im exklusiven Kreis Entscheidungs- und Verantwortungsträger aus Veranstaltungswirtschaft und Politik. Im Fokus stehen der Austausch zu sicherheitsbezogenen und die Eventbranche betreffenden Themen, der Erfahrungsaustausch und das Netzwerken. 

Die nächsten Termine

11.04.2022 / AXICA
Planung einer Veranstaltung: Welche Rolle spielt der Wach- und Ordnungsdienst?

02.05.2022 / AXICA               
Strafrecht und Veranstaltungen: Was ist zu beachten?

13.06.2022 / AXICA                   
Nachhaltige Veranstaltungen: 16 Steps zur Klimaneutralität bis 2025

Anmeldungen kannst Du Dich mit einer Mail an berlin@expertenrat-besuchersicherheit.de

Kategorie: Partner News
Vorheriger Beitrag
#standwithUkraine #welcomeRefugees
Nächster Beitrag
Richtlinien für ein nachhaltiges Travel Management in der Veranstaltungswirtschaft