Weitere Filter

Eventformat

Nutzungsmöglichkeit

Preis

Details

Filter nach Zahlen

Stk
Stk
Auswahl löschen
Zurück zur Übersicht

Jena Convention Bureau

Art des Anbieters
Convention Bureau

JenaKultur
Markt 16
07743 Jena
Thüringen

  • Dynamische, zukunftsträchtige Stadt in Deutschlands Mitte
  • Starke Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft
  • Außergewöhnliche Locations in schöner Umgebung

Die Lichtstadt Jena ist mit der hier ansässigen Hochtechnologie und den wissenschaftlichen Instituten eine der dynamischsten und zukunftsträchtigsten Städte Ostdeutschlands. Ebenso stehen Namen wie Zeiss, Abbe und Schott für eine große optische Geschichte. Eingebettet im wunderschönen Saaletal bietet Jena außergewöhnliche Veranstaltungsstätten, umfangreiche Freizeitmöglichkeiten sowie eine starke Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft für Ihre nächste Tagung.


Locationart

  • 3 Sterne-Hotel
  • 4 Sterne-Hotel
  • Bar/Lounge
  • Burg/Schloss
  • Historische Location
  • Kongresszentrum
  • Restaurant/Cafe

Nutzungsart

  • Event (Gala, Empfang)
  • Incentive
  • Konferenz/Tagung
  • Kongress
  • Messe/Ausstellung
  • Öffentliche Veranstaltungen
  • Roadshow
  • Übernachtung

Nutzungsmöglichkeit

  • Abendveranstaltung
  • Tagesveranstaltung
  • Wochentags
  • Wochenende

Beschreibung

Tagen in Jena – sympathisches Flair und starke Kompetenzen


Jena liegt mitten im Zentrum Deutschlands. Mit Bus, Bahn und anderen Verkehrsmitteln ist die Lichtstadt aus allen Himmelsrichtungen gut erreichbar. Die Anreise mit der Bahn führt direkt ins Paradies – den großen Landschaftspark an der Saale. Herrliche Muschelkalkhänge prägen die malerische Umgebung und bewirken ein angenehmes Klima.


Tagungsräume mit besonderem Ambiente

Als attraktiver Tagungsstandort ist Jena jedoch bisher ein Geheimtipp. Dabei wartet die Stadt mit einer Kongresskultur der besonderen Art auf. Außergewöhnliche Tagungsstätten liegen im Stadtzentrum nahe beieinander – von modern ausgestatteten Tagungshotels bis hin zu Locations mit einmaligem Ambiente. Historische Gebäude wie das wunderschöne ehemalige Jugendstilbad Volksbad oder das 1903 erbaute Volkshaus garantieren bleibende Eindrücke. Veranstaltungsstätten wie das Zeiss-Planetarium oder die Imaginata – das Experimentarium für die Sinne – bieten ein unvergleichliches Flair. Für mittlere und kleinere Tagungen bietet Jena perfekte Rahmenbedingungen. Umfangreiche Übernachtungsmöglichkeiten stehen bis in den Vier-Sterne-Bereich bereit.


Jena Convention Bureau berät Veranstalter

Das Jena Convention Bureau berät VeranstalterInnen bei der Auswahl geeigneter Räumlichkeiten sowie der  Organisation von Tagungen und kulturellen Rahmenprogrammen in Jena und Umgebung. In einem Netzwerk unterschiedlicher Akteure sind die vorhandenen Kräfte vor Ort kompetent gebündelt. Lokale Dienstleister stehen bereit und sorgen für einen erfolgreichen Ablauf von Tagungen, Kongressen und Firmenveranstaltungen.


Ab 2022 im sanierten Volkshaus tagen

Mit dem Volkshaus besitzt Jena einen idealen Ort für geistigen Austausch, für Kongresse, Tagungen und Firmenveranstaltungen. Für die Organisation steht ein engagiertes Veranstaltungsteam bereit. Der große Saal zeigt sich aufwendig saniert in neuer Pracht. Derzeit werden weitere Teile des Gebäudetraktes zu einem modernen Tagungszentrum umgebaut, dessen Eröffnung im Jahr 2022 geplant ist. Zusätzlich wird ein Neubau künftig das Volkshaus direkt mit dem Deutschen Optischen Museum (Neueröffnung vorausichtlich 2023) verbinden, dessen Räume dann ebenfalls für Veranstaltungen genutzt werden können.


Wirtschaft und Wissenschaft eng verzahnt

In Jena sprudeln die Ideen. Weltbekannte Firmen wie ZEISS, Jenoptik und SCHOTT starteten ihre Erfolgsstory in der freundlichen Universitätsstadt an der Saale. Mit über 150 Jahren Industriegeschichte gilt Jena als Wiege der optischen Industrie in Europa und als ein anerkanntes Forschungszentrum auf den Gebieten der Optik und der Photonik. Doch das einstige Zusammentreffen von Carl Zeiss, Ernst Abbe und Otto Schott legte nicht nur den Grundstein für die bis heute international erfolgreichen Konzerne. Es war zugleich Ausgangspunkt für eine beispielhafte Entwicklung innovativer kleiner und mittelständischer Betriebe.

Jenas Kompetenzfelder liegen vor allem in der Optik, Photonik und Medizintechnik sowie in den Lebenswissenschaften. So tragen Ergebnisse aus lichtbasierter Forschung wesentlich zur Bewältigung dringender Zukunftsfragen in den Bereichen Gesundheit, Energie, Mobilität, Umweltschutz, Sicherheit, Kommunikations- und Informationstechnik bei. Dabei kommt es zu interessanten Synergieeffekten hinsichtlich der Tagungen und Kongresse. Denn diese profitieren nicht nur von den aktuellen Forschungsergebnissen aus Jena. Auch die hier stets lebendig gehaltene Diskussionskultur über drängende gesellschaftliche Themen lässt neue Denkanstöße wachsen.


Tradition der Dichter und Denker

Die Lichtstadt Jena war und ist jedoch weit davon entfernt, ein rein Technologie geprägter Standort zu sein. Zahlreiche kulturelle Aktivitäten und Events ziehen ein breites Publikum an. Das geistig-kulturelle Leben hat in Jena eine lange Tradition. So lernten sich 1794 Goethe und Schiller in Jena kennen und pflegten fortan ihre intensive Freundschaft. Die Anwesenheit der großen Dichter hatte einen mächtigen Einfluss auf den damaligen Kulturbetrieb und um 1800 entwickelte Jena eine überragende kulturelle Ausstrahlungskraft. Die „Frühromantiker“ um den Philosophen Johann Gottlieb Fichte und die Gebrüder Schlegel siedelten sich in der Stadt an. Außerdem entstanden auf Anregung Goethes viele wissenschaftliche Einrichtungen, beispielsweise der Botanische Garten, die Mineralogische Sammlung und die Universitätsbibliothek. Dieses Zusammenwirken von Dichtung, Philosophie, Kunst und Naturlehre begründete eine neue Ästhetik, die bis in die Gegenwart reicht.


Nach der Tagung den Kopf auslüften

Und was können heute KongressteilnehmerInnen nach getaner Arbeit unternehmen? Nach dem fachlichen Diskurs den Kopf auslüften und neue Energie tanken – auch das macht einen perfekten Tagungsstandort aus. Jenas Innenstadt ist quirlig und lebendig mit sympathisch-studentischem Flair. Von den Veranstaltungsstätten in der Innenstadt ist es nur ein Katzensprung bis in die Wagnergasse, Jenas Ausgehmeile. Der weitläufige Paradiespark bietet sich zum Ausspannen oder für eine Joggingrunde an. Kultur genießen, den Tag in einem guten Restaurant ausklingen lassen oder einen Ausflug in die Natur unternehmen, all dies ist in Jena auf kurzem Weg möglich.



Ansprechpartner

Jenny Marx
Projektmanagement

+49 3641 4983 32www.jenaconvention.de

Hauptansprechpartner/in