Nächstes Jahr werden wir erwachsen!

Redaktion

Marvin Geilich, Geschäftsführer von NIKKUS Veranstaltungstechnik.

     

Anbieter für Veranstaltungstechnik gibt es zahlreiche. Was zeichnet NIKKUS Veranstaltungstechnik aus, Marvin?

Das Besondere ist, dass wir unsere Leistung in den bestehenden Kontext in Event-Locations und Konferenz-Hotels integrieren, um einen einheitlichen Qualitätsstandard herzustellen.

Ansonsten gibt es Technik-Anbieter, die auf besondere Sparten spezialisiert sind oder Unternehmen, die vor allem Ton machen oder vor allem Videotechnik. Wir sind der klassische Full-Service-Dienstleister. Wir integrieren alle Leistungen, unter anderem auch Dekorationsbau, wo wir mit Modul-Systemen arbeiten.

Euer Leitbild ist „Events aus Leidenschaft“. Ein starkes Motto…?

Das ist tatsächlich unser Claim. Der ist vom Anfang übriggeblieben, als wir noch nicht ganz so viele Mitarbeiter hatten wie heute. Mittlerweile sind es bundesweit 40 Festangestellte in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München. Aber von Anfang an hatten wir ganz viel Herzblut und Leidenschaft für die Eventbranche. Das ist nach wie vor unsere DNA: Jeder Mitarbeiter trägt Corporate Fashion und unseren Claim auf der Brust, sozusagen über dem Herzen. Das ist nach wie vor unser Leitbild. 

Ohne Leidenschaft geht es sicher nicht im Bereich Veranstaltungstechnik. Braucht ihr echten Speed?

Das ist gewiss so. Es ist natürlich die gesamte Eventbranche. Alle Menschen, die dauerhaft im Event-Bereich arbeiten, sind ja ein bisschen verrückt drauf! (lacht)

Da ist das permanente Arbeiten gegen die Uhr. Denn Event ist immer live. Man kann ganz viel planen. Aber irgendwann ist es dann zwei Stunden vor Doors-open, da muss man eben gucken, dass man in den zwei Stunden die unvorhergesehenen Dinge einfängt, die aufgetreten sind.

Wie läuft Eure Zusammenarbeit mit MEET GERMANY?

Wir waren von Anfang an dabei, als das Unternehmen noch MEET BERLIN war. Und uns verbindet eine schöne parallel gewachsene Geschichte. Denn uns gab es vor 17 Jahren auch nur in Berlin, dann kam als zweiter Standort München dazu, dann Rhein-Main, Hamburg – also sind wir MEET GERMANY an ganz unterschiedlichen Orten in Deutschland begegnet. Und jetzt setzen wir auf eine stärkere Kooperation.

Was sind die Hausaufgaben für einen Technik-Dienstleister heute? Wie werdet Ihr fit für die Zukunft?

Wir sind im Jahr 2020 angekommen, das heißt, wir arbeiten komplett mit cloudbasierten und browserbasierten qualitätsgesicherten Systemen, mit Projektmanagement –Tools und einem Unternehmens-Wiki. Wir schreiten so nach und nach dahin, dass wir im Februar 2020 18 Jahre alt werden. Und wir haben uns vorgenommen, nächstes Jahr werden wir erwachsen!

Redaktion MEET GERMANY

MEET GERMANY FAMILY