Kongresse in Mainz: Gutenbergsaal in der Rheingoldhalle und weitere Locations uneingeschränkt nutzbar – 2021 Wiedereröffnung des Kongress-Saals & Fertigstellung des neuen „Loft Meeting“-Bereichs

Partner News

Knapp zwei Monate nach dem Brand im alten Teil der Rheingoldhalle Mainz kann das Tagesgeschäft weitgehend fortgeführt werden. Der Gutenbergsaal und die angrenzenden Foyers im neuen Teil des Kongresszentrums stehen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung, erste große Kongresse wurden im Nachgang des Brands bereits erfolgreich durchgeführt. Die Brandermittlungen sind derzeit noch im Gange – nach aktuellem Stand ist die Wiedereröffnung des Kongress-Saals zum 01.01.2021 vorgesehen. Zu diesem Datum wird dann auch das neue „Loft Meeting“ – die bereits geplanten, zusätzlichen Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Kongresszentrums – fertiggestellt sein. Um den temporären Ausfall des Kongress-Saals zu kompensieren, stehen neben dem Gutenbergsaal in der Rheingoldhalle weitere Räumlichkeiten in direkter Nähe zur Verfügung: So können Veranstaltungen aller Art auch im Kurfürstlichen Schloss, dem Frankfurter Hof und dem kürzlich wiedereröffneten KUZ Kulturzentrum Mainz durchgeführt werden.

Der 16. Mai 2019 war für die Mainzer Bevölkerung sowie viele Veranstaltungs- und Kongresskunden von mainzplus CITYMARKETING ein großer Schock: Früh am Morgen hatte ein Teil der Dachkonstruktion im alten Bereich der Rheingoldhalle Mainz (Kongress-Saal und Rheinfoyer), der aktuell Sanierungsarbeiten unterzogen wird, Feuer gefangen und Teile des innenliegenden Holz-Dachaufbaus zerstört. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und das Feuer hatte sich nicht auf die umliegenden Gebäudeteile der Rheingoldhalle und des Hilton-Hotels ausgebreitet. Durch das professionelle Wirken aller Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert und der Brand nach einigen Stunden eingedämmt und schließlich gelöscht werden.

Die gute Nachricht: Der angrenzende Gutenbergsaal und die umliegenden Foyers (ca. 3.000 qm Fläche) blieben völlig unversehrt und können bereits seit dem Tag nach dem Brand uneingeschränkt genutzt werden. Erste Kongresse, darunter ein international renommierter Medizin-Kongress – mit etwa 1.000 Teilnehmern täglich und 1.800 Übernachtungen – sowie ein Jahreskongress der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche, haben bereits wieder in der Rheingoldhalle stattgefunden.

Die derzeit noch laufenden Brandermittlungen im alten Teil der Rheingoldhalle haben bereits ergeben, dass die Sanierungsmaßnahmen im Kongress-Saal erst zum 31.12.2020 abgeschlossen sind. Veranstaltungen, die bis dorthin im Kongress-Saal geplant waren, werden in andere Räumlichkeiten verlegt – mainzplus CITYMARKETING steht hierzu im engen Austausch mit Kunden und Partnern.

Um den temporären Ausfall des Kongress-Saals in der Rheingoldhalle Mainz zu kompensieren stehen – neben dem Gutenbergsaal – weitere von mainzplus CITYMARKETING bespielte Locations in unmittelbarer Nähe zur Verfügung: So können Veranstaltungen aller Art unter anderem auch im Kurfürstlichen Schloss, dem Frankfurter Hof und dem 2018 wieder eröffneten KUZ Kulturzentrum Mainz durchgeführt werden. Die Basis für erfolgreiche Kongresse ist hierbei auch die breit aufgestellte Mainzer Hotellerie – mit rund 3.200 Zimmern in allen Kategorien.

Eine weitere gute Nachricht: Nach aktuellem Stand wird zum Abschluss der Sanierungsarbeiten im Kongress-Saal zum 01.01.2021 auch der neue „Loft Meeting“-Bereich im Erdgeschoss des Kongresszentrums fertiggestellt sein – mit zusätzlichen 2.500 qm Veranstaltungsfläche für Tagungen, Seminare und Events.

August Moderer, Geschäftsführer der mainzplus CITYMARKETING GmbH, zieht eine Zwischenbilanz: „Nach aktuellem Stand hatten wir Glück im Unglück. Wir sind sehr froh, dass bei dem Brand niemand verletzt wurde und dass der neue Teil des Kongresszentrums bereits wieder uneingeschränkt genutzt werden kann. Wir danken unseren Kongresskunden und Geschäftspartnern, die uns jederzeit sehr viel Verständnis und Geduld entgegengebracht haben. Wir sind im engen Austausch mit all unseren Kunden und Partnern und sind zuversichtlich, dass wir die bereits für den Kongress-Saal geplanten Veranstaltungen adäquat verlegen können.“

Alle Informationen zum Kongressstandort Mainz unter www.mainz-congress.com.

Foto: © FS-Architekten i.A. Rheingoldhallen GmbH & Co. KG

MEET GERMANY FAMILY